Niko Deeg

Niko Deeg

Niko Deeg wurde 1970 in Hanau geboren.

Im Alter von sechs Jahren begann er mit der koreanischen Kampfkunst Taekwondo und wurde später Profisportler. Seine Karriere beendete er 1997 mit drei Weltmeistertiteln. Heute ist er Botschafter und Vorsitzender der Jüdische Chassidische Kultusgemeinde Breslev Deutschland mit Sitz in Hanau und Vorsitzender des Jüdischen Zentrums für Menschlichkeit und Toleranz – MUT. Der interkulturelle und interreligiöse Dialog liegt Deeg besonders am Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.